Dienstag, 18. September 2012

Story: The Huntsman - Logan - Unglück

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen 

Zögernd betrat ich das Büro, jedenfalls das was von diesem noch übrig war, und kletterte über die Trümmer. Auf dem Weg zu der Stelle wo einst Neals Schreibtisch stand, betete ich, dass ich keine Körperteile finden würde. Hinter mir hörte ich Jordan schwer ausatmen „Meine Güte, ich hoffe, dass niemand hier war.“ Sie unterhielt sich mit jemandem. Scheinbar war der Rest des Hauses ebenso durch die Explosion aufgeschreckt worden, wie wir es waren. Dann hörte ich es, ein leises Geräusch rechts von mir und ich drehte mich herum.


Ich sah lediglich einen weiteren Trümmerberg vor mir liegen. Wieder das Geräusch. Ich schaute nochmal genauer hin und stellte erschrocken fest, dass eine blutige Hand aus den Trümmern ragte.
„Jordan!!! Hier her!!!“, hektisch räumte ich die Trümmer beiseite und legte Neals geschundenen Körper frei. Kurze Zeit später stand Jordan neben mir und sog scharf die Luft ein. Er war kaum zu erkennen, da er starke Brandwunden im Gesicht hatte. Je mehr Trümmer wir weg schafften, desto mehr waren die schweren Verletzungen zu erkennen. Sein Anzug war in seinen Körper eingebrannt und war eins mit ihm geworden. Jordan übernahm die Führung und gab Anweisungen „Dante, hol die Trage. Wir müssen Neal auf die Krankenstation bringen. Sofort!“, hinter mir hörte ich schnelle Schritte und ich versuchte im Eifer des Gefechts Neal etwas anzuheben, doch als ich das versuchte löste sich die Haut von seinem Körper und ließ ihn vor Schmerz unnatürlich laut aufschreien. Sein Schrei wurde abrupt unterbrochen. Er war bewusstlos geworden. Jordan war entsetzt „Bist du verrückt? Du häutest ihn bei lebendigem Leibe!“, ich entschuldigte mich knapp. Sie sprach weiter „Wir müssen ihn gleich zusammen anheben.“

Endlich kam Dante mit der Trage und wir konnten ihn gemeinsam, ohne weitere Zwischenfälle auf die Krankenstation bringen. Als wir dort ankamen bereitete gleich alles für die erste Hilfe vor. „Dante, Logan. Es tut mir leid, aber ich kann euch hier jetzt nicht brauchen.“, ich nickte ihr zu. „Ich sage euch bescheid, wenn ich mehr weiß. Mason hat bereits im Evansville General angerufen. Die schicken einen Hubschrauber.“ Während sie uns das erklärte war sie bereits mitten drin Neal zu versorgen. Allen war jedoch bewusst, wie schlecht es um ihn stand.

Dante und ich kamen gerade aus dem Behandlungsraum, als uns Dana panisch in die Arme lief. „Wo ist er? Ich wollte gerade zu ihm...sein Büro...!“ Ich konnte sie gerade noch davon abhalten die Tür zu öffnen, hinter der man nun Neal wieder vor Schmerzen stöhnen hörte, als sie im Begriff war hinein zu stürmen. „Dana, nein. Jordan kann jetzt keine Ablenkung gebrauchen.“ Sie weinte nun und fragte mich schluchzend „Wie schlimm ist es?“ Ich wusste nicht was ich ihr antworten sollte. Ich hatte ihn zwar gesehen, aber konnte ich ihr das nicht beschreiben, da sie sonst völlig am Boden wäre. „Ich weiß es nicht. Er hat schwere Verbrennungen. Ein Hubschrauber ist unterwegs.“

Sie schrie auf „Hubschrauber? Wie schwer ist er verletzt, dass er nicht hier behandelt werden kann?“ Ich verzweifelte „Die Einzige, die dir das beantworten kann, ist gerade da drin und versucht das Leben deines Mannes zu retten.“, ich nahm sie tröstend in den Arm und versuchte sie damit etwas zu beruhigen. Ich sah, dass Jay den Gang herunter kam und war erleichtert, sie konnte wohl besser mit solchen Situationen umgehen, als Dante oder ich.
„Jay, könntest du dich bitte um Dana kümmern?“ Ich musste hier weg, nicht weil ich mit Dana überfordert war, sondern weil ich heraus finden musste, wer oder was die Ursache für dieses Unglück war.

Keine Kommentare:

Ihr seid herzlich dazu eingeladen einen Kommentar zu hinterlassen. Ob Kritik, Anregungen oder Feedback, alles ist Willkommen.

Dienstag, 18. September 2012

Story: The Huntsman - Logan - Unglück

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen 

Zögernd betrat ich das Büro, jedenfalls das was von diesem noch übrig war, und kletterte über die Trümmer. Auf dem Weg zu der Stelle wo einst Neals Schreibtisch stand, betete ich, dass ich keine Körperteile finden würde. Hinter mir hörte ich Jordan schwer ausatmen „Meine Güte, ich hoffe, dass niemand hier war.“ Sie unterhielt sich mit jemandem. Scheinbar war der Rest des Hauses ebenso durch die Explosion aufgeschreckt worden, wie wir es waren. Dann hörte ich es, ein leises Geräusch rechts von mir und ich drehte mich herum.


Ich sah lediglich einen weiteren Trümmerberg vor mir liegen. Wieder das Geräusch. Ich schaute nochmal genauer hin und stellte erschrocken fest, dass eine blutige Hand aus den Trümmern ragte.
„Jordan!!! Hier her!!!“, hektisch räumte ich die Trümmer beiseite und legte Neals geschundenen Körper frei. Kurze Zeit später stand Jordan neben mir und sog scharf die Luft ein. Er war kaum zu erkennen, da er starke Brandwunden im Gesicht hatte. Je mehr Trümmer wir weg schafften, desto mehr waren die schweren Verletzungen zu erkennen. Sein Anzug war in seinen Körper eingebrannt und war eins mit ihm geworden. Jordan übernahm die Führung und gab Anweisungen „Dante, hol die Trage. Wir müssen Neal auf die Krankenstation bringen. Sofort!“, hinter mir hörte ich schnelle Schritte und ich versuchte im Eifer des Gefechts Neal etwas anzuheben, doch als ich das versuchte löste sich die Haut von seinem Körper und ließ ihn vor Schmerz unnatürlich laut aufschreien. Sein Schrei wurde abrupt unterbrochen. Er war bewusstlos geworden. Jordan war entsetzt „Bist du verrückt? Du häutest ihn bei lebendigem Leibe!“, ich entschuldigte mich knapp. Sie sprach weiter „Wir müssen ihn gleich zusammen anheben.“

Endlich kam Dante mit der Trage und wir konnten ihn gemeinsam, ohne weitere Zwischenfälle auf die Krankenstation bringen. Als wir dort ankamen bereitete gleich alles für die erste Hilfe vor. „Dante, Logan. Es tut mir leid, aber ich kann euch hier jetzt nicht brauchen.“, ich nickte ihr zu. „Ich sage euch bescheid, wenn ich mehr weiß. Mason hat bereits im Evansville General angerufen. Die schicken einen Hubschrauber.“ Während sie uns das erklärte war sie bereits mitten drin Neal zu versorgen. Allen war jedoch bewusst, wie schlecht es um ihn stand.

Dante und ich kamen gerade aus dem Behandlungsraum, als uns Dana panisch in die Arme lief. „Wo ist er? Ich wollte gerade zu ihm...sein Büro...!“ Ich konnte sie gerade noch davon abhalten die Tür zu öffnen, hinter der man nun Neal wieder vor Schmerzen stöhnen hörte, als sie im Begriff war hinein zu stürmen. „Dana, nein. Jordan kann jetzt keine Ablenkung gebrauchen.“ Sie weinte nun und fragte mich schluchzend „Wie schlimm ist es?“ Ich wusste nicht was ich ihr antworten sollte. Ich hatte ihn zwar gesehen, aber konnte ich ihr das nicht beschreiben, da sie sonst völlig am Boden wäre. „Ich weiß es nicht. Er hat schwere Verbrennungen. Ein Hubschrauber ist unterwegs.“

Sie schrie auf „Hubschrauber? Wie schwer ist er verletzt, dass er nicht hier behandelt werden kann?“ Ich verzweifelte „Die Einzige, die dir das beantworten kann, ist gerade da drin und versucht das Leben deines Mannes zu retten.“, ich nahm sie tröstend in den Arm und versuchte sie damit etwas zu beruhigen. Ich sah, dass Jay den Gang herunter kam und war erleichtert, sie konnte wohl besser mit solchen Situationen umgehen, als Dante oder ich.
„Jay, könntest du dich bitte um Dana kümmern?“ Ich musste hier weg, nicht weil ich mit Dana überfordert war, sondern weil ich heraus finden musste, wer oder was die Ursache für dieses Unglück war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr seid herzlich dazu eingeladen einen Kommentar zu hinterlassen. Ob Kritik, Anregungen oder Feedback, alles ist Willkommen.