Donnerstag, 13. September 2012

Story: The Huntsmen - Logan - In Trümmern

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wir waren wieder bei Cole versammelt und versuchten genaueres über Liams Standort heraus zu finden. Neal und Cole waren in ein Gespräch vertieft, während ich versuchte zu verstehen was Cole da trieb. „Konntest du ihn denn nicht per GPS orten?“, worauf  Cole genervt die Augen verdrehte „Wenn das so einfach wäre, hätte ich das wohl getan. Dazu benötigen wir seine Handynummer und die habe ich, wie du weißt, nicht.“ Neal tänzelte ungeduldig um Cole herum, was diesen wiederum nervös machte „Neal, so kann ich nicht arbeiten. Du machst mich total kirre.“



Neal blieb stehen und betrachtete Cole entgeistert „Ich versuche doch nur zu helfen. Ihr seid schon seit Tagen damit dran und kommt nicht weiter.“, nun schaltete ich mich ein „Du weißt das Cole, wenn es technisch was zu machen gibt, sicher einen Weg finden wird. Du musst ihm nur Zeit geben.“, Neal blieb stehen und sein Blick bohrte sich nun ich mich. Hätte ich mal nichts gesagt. „Als ob du eine Ahnung davon hättest, was Cole da macht. Du wüsstest doch nicht mal, wie man eine CD in das Laufwerk legt!“, ich musste grinsen als er mir das gegen den Kopf warf „Neal, ich habe nie etwas Gegenteiliges behauptet. Jetzt beruhig dich mal.“, scheinbar kamen meine Worte bei ihm an, denn sein Gesicht verlor bereits an Röte. „In Ordnung, du hast recht.“ Dann klingelte Neals Handy, er verschwand kurz in eine Ecke und kam dann wieder zurück. „Das war Ty. Rachel ist aufgewacht. Vielleicht möchtest du sie sehen?“ Ich überlegte einen Moment, doch entschied ich mich dazu Ty etwas Zeit mit Rachel zu geben. „Ich schaue später mal vorbei.“ Neal schaute auf seine Uhr und tätschelte Cole auf die Schulter „Sag mir bescheid, wenn du was hast, ich gehe mal hoch in mein Büro und werde mich mal um den Papierkram kümmern.“

Mein ganzer Körper versteifte sich, als ich kurze Zeit später die Explosion hörte. Das gesamte Gebäude wackelte. Der Technikraum befand sich im unteren Geschoss. Cole und ich tauschen kurz einen Blick aus und sprinteten anschließend gleichzeitig los. Auf dem Weg nach oben trafen wir Jordan mit ihrer Ausrüstung, die ebenso in Richtung Geräuschquelle hastete. Oben angekommen erwartete uns ein Bild der Zerstörung. Die Eingangshalle war voller Trümmer, ich meinte die Tür erkannt zu haben. Mein Blick schweifte über den Flur und ich versuchte heraus zu finden, welche Tür das einst gewesen war. Dann erkannte ich, wo die Tür nun fehlte: Neals Büro.

Ich eilte über die Trümmer Richtung Büro und mein Herz schlug mir bis zum Hals. Als ich den Türrahmen erreicht hatte bot sich mir ein Anblick, den ich niemals vergessen werde. An manchen Stellen brannte noch das Holz, doch erkannte man nicht mehr was es mal gewesen war. Man sah sofort wo die Detonation statt gefunden hatte. Die Explosion wurde eindeutig am Schreibtisch ausgelöst. Alles was um diesen herum gestanden hatte war in alle Richtungen weg gesprengt worden. Ich hörte Jordan schwer hinter mir atmen und sie fragte „Ist jemand verletzt? War jemand im Raum?“ Ich schaute sie kurz über meine Schulter hinweg an und antwortete ihr „Ich hoffe nicht.“

1 Kommentar:

  1. Da ist ja Bombenstimmung im Haus, und wie geht's nun weiter? ^^

    Gut geschrieben. :)

    AntwortenLöschen

Ihr seid herzlich dazu eingeladen einen Kommentar zu hinterlassen. Ob Kritik, Anregungen oder Feedback, alles ist Willkommen.

Donnerstag, 13. September 2012

Story: The Huntsmen - Logan - In Trümmern

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wir waren wieder bei Cole versammelt und versuchten genaueres über Liams Standort heraus zu finden. Neal und Cole waren in ein Gespräch vertieft, während ich versuchte zu verstehen was Cole da trieb. „Konntest du ihn denn nicht per GPS orten?“, worauf  Cole genervt die Augen verdrehte „Wenn das so einfach wäre, hätte ich das wohl getan. Dazu benötigen wir seine Handynummer und die habe ich, wie du weißt, nicht.“ Neal tänzelte ungeduldig um Cole herum, was diesen wiederum nervös machte „Neal, so kann ich nicht arbeiten. Du machst mich total kirre.“



Neal blieb stehen und betrachtete Cole entgeistert „Ich versuche doch nur zu helfen. Ihr seid schon seit Tagen damit dran und kommt nicht weiter.“, nun schaltete ich mich ein „Du weißt das Cole, wenn es technisch was zu machen gibt, sicher einen Weg finden wird. Du musst ihm nur Zeit geben.“, Neal blieb stehen und sein Blick bohrte sich nun ich mich. Hätte ich mal nichts gesagt. „Als ob du eine Ahnung davon hättest, was Cole da macht. Du wüsstest doch nicht mal, wie man eine CD in das Laufwerk legt!“, ich musste grinsen als er mir das gegen den Kopf warf „Neal, ich habe nie etwas Gegenteiliges behauptet. Jetzt beruhig dich mal.“, scheinbar kamen meine Worte bei ihm an, denn sein Gesicht verlor bereits an Röte. „In Ordnung, du hast recht.“ Dann klingelte Neals Handy, er verschwand kurz in eine Ecke und kam dann wieder zurück. „Das war Ty. Rachel ist aufgewacht. Vielleicht möchtest du sie sehen?“ Ich überlegte einen Moment, doch entschied ich mich dazu Ty etwas Zeit mit Rachel zu geben. „Ich schaue später mal vorbei.“ Neal schaute auf seine Uhr und tätschelte Cole auf die Schulter „Sag mir bescheid, wenn du was hast, ich gehe mal hoch in mein Büro und werde mich mal um den Papierkram kümmern.“

Mein ganzer Körper versteifte sich, als ich kurze Zeit später die Explosion hörte. Das gesamte Gebäude wackelte. Der Technikraum befand sich im unteren Geschoss. Cole und ich tauschen kurz einen Blick aus und sprinteten anschließend gleichzeitig los. Auf dem Weg nach oben trafen wir Jordan mit ihrer Ausrüstung, die ebenso in Richtung Geräuschquelle hastete. Oben angekommen erwartete uns ein Bild der Zerstörung. Die Eingangshalle war voller Trümmer, ich meinte die Tür erkannt zu haben. Mein Blick schweifte über den Flur und ich versuchte heraus zu finden, welche Tür das einst gewesen war. Dann erkannte ich, wo die Tür nun fehlte: Neals Büro.

Ich eilte über die Trümmer Richtung Büro und mein Herz schlug mir bis zum Hals. Als ich den Türrahmen erreicht hatte bot sich mir ein Anblick, den ich niemals vergessen werde. An manchen Stellen brannte noch das Holz, doch erkannte man nicht mehr was es mal gewesen war. Man sah sofort wo die Detonation statt gefunden hatte. Die Explosion wurde eindeutig am Schreibtisch ausgelöst. Alles was um diesen herum gestanden hatte war in alle Richtungen weg gesprengt worden. Ich hörte Jordan schwer hinter mir atmen und sie fragte „Ist jemand verletzt? War jemand im Raum?“ Ich schaute sie kurz über meine Schulter hinweg an und antwortete ihr „Ich hoffe nicht.“

1 Kommentar:

  1. Da ist ja Bombenstimmung im Haus, und wie geht's nun weiter? ^^

    Gut geschrieben. :)

    AntwortenLöschen

Ihr seid herzlich dazu eingeladen einen Kommentar zu hinterlassen. Ob Kritik, Anregungen oder Feedback, alles ist Willkommen.